Monatsarchive: Oktober 2011

Hurra…….

Geschafft, ich bin Dritter in der „ Int.Deutschen Supermoto Meisterschaft“

Nach den technischen Problemen, die ich in Spanien hatte, muss ich zugeben, dass ich ein mulmiges Gefühl für das Finale in Stendal hatte.

Vorsorglich haben wir am Motorrad alles getauscht was auch nur annähernd etwas mit Elektrik zu tun hat.

Samstags beim Zeittraining hatte ich mit den niedrigen Asphalt Temperaturen  zu kämpfen.

Gleich zu Beginn des Trainings ist mir eine schnelle Runden gelungen, was mir auch die Pole brachte.

Beim Versuch diese Zeit noch zu verbessern, ist mir beim anbremsen der Linkskurve Richtung Boxengasse das Vorderrad weggerutscht und ich hab mich richtig hingelegt.

Um 22:00 Uhr hatten, wir das Motorrad wieder so weit, dass ich am Sonntag Morgen ins Warm Up starten konnte.

Erster Lauf: Beim Start ein wenig zaghaft zur Sache gegangen und Marcel Götz konnte mich in der ersten Kurve überrumpeln.

Im Off-Road habe ich mir gleich die Führung zurückgeholt und konnte den ersten Platz mit ordentlichem Abstand ins Ziel fahren.

Im zweiten Lauf hatte ich besser aufgepasst und bin gleich in Führung gegangen.


Pavel Kejmar konnte mein Tempo gehen, hat mich dann gegen Mitte des Rennens im Off-Road hart attackiert, wodurch ich sogar kurzfristig die Bahn verlassen musste.

Leider konnte ich in den Verbleibenden Runden nicht mehr zu Kejmar aufschließen um mir den ersten Platz zurück zu holen.

Zweiter Platz, Tages Bester und dritter in der Meisterschaft !

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei meinen Sponsoren, Marc, Petra und natürlich bei meinen Fans für die Unterstützung, 2011, bedanken.

P.S. Immer mal auf die Seite schauen, habe vor im Winter das eine oder andere Hallentraining mit mir als Instruktor zu organisieren………

Gruß

111#

 

Hier der Fernsehbeitrag von Sport1 zur 7ten Runde der Supermoto DM in Stendal

Teil 1

 

Hier der Fernsehbeitrag von Sport1 zur 7ten Runde der Supermoto DM in Stendal

Teil 2

Sorry, dass ich erst jetzt was von mir hören lasse.

Da ich am 02.10.11, für Deutschland beim „Supermoto of Nations“ in Spanien, an den Start ging, war mein Zeitplan recht straff.

Möchte dennoch ein Paar Zeilen zum vermurksten Lauf in Freiburg schreiben.

Samstags im Zeittraining lief es anfangs recht gut.

Als ich zum Ende des Trainings richtig pushen wollte, baute der Regenreifen, den wir wegen den Mischbedingungen montiert hatten so stark ab, dass ich mich entschloss in der Box einen ganz neuen Reifen zu holen.

Leider zu spät…..

Habe dann keine der zwei verbleibenden Runden ohne Fehler hin bekommen.

Der Plan für Sonntag !

Von Startplatz 10. gleich so weit wie möglich nach vorne.

Im ersten Lauf kam ich bis auf Platz 6. und im zweiten auf Platz 7.

Meine Endtäuschung könnt Ihr Euch vorstellen.

Wir sehen und in Stendal zum Finale.

 Gruß

111#

Hier der Fernsehbeitrag von Sport1 zur fünften Runde der Supermoto DM in Harsewinkel

Teil 1

Teil 2