Letztes Wochenende stand der vorletzte Lauf der internationale deutsche Meisterschaft an. Da ich 27 punkte Vorsprung habe konnte ich relaxt das Wochenende angehen. Am Samstag standen wie immer 2 freie und das Zeittraining an . Im Zeittraining habe ich in der S2 Klasse die für den ersten Lauf die Poleposition herausgefahren. Für den 2. Lauf startet S1 und S2 zusammen und dort war ich 4. schnellster. Mir war Schon anfangs den ersten paar Trainings klar geworden das mir diese Strecke wo es sehr eng zu geht, nicht gerade die beste Strecke ist für mein 2takter… Auf dieser engen Strecke musste man eigentlich nur einen guten Start erwischen.

Sonntags beim ersten Lauf habe ich einen nicht so guten Start erwischt und bin als 2. in die erste Kurve abgebogen hinter Rudi Bauer. In der zweiten Runde dann habe ich nicht lange gefackelt und bin im Offroad außen an Rudi Bauer vorbei gegangen. Ich habe dann probiert zu pushen um einen Vorsprung herauszufahren, was mir auch gelang.

Im zweiten Lauf, wo S1 und S2 zusammen fahren, habe ich einen perfekten Start erwischt und bin als erster in die Kurve eingebogen. Leider habe ich im Offroad einen kleinen Fehler gemacht und musste Bernd Hiemer ziehen lassen.

Ich habe immer wieder probiert so dicht wie möglich an Hiemer dran zu bleiben um bei einem Fehler von Hiemer sofort zu attackieren zu können. Nach ca. 4 Runden habe ich gemerkt das Lukas Höllbacher (nur 5 punkte Vorsprung in der Meisterschaft) hinter mir war, ich habe dann ihn vorbei gelassen um ihm die Chance zu geben Bernd Hiemer zu überholen.

Da wir im zweiten Lauf wohl zusammen fahren aber leider getrennt gewertet werden ist es im Prinzip egal ob Lukas Hölbacher hinter mir oder vor mir ins Ziel kommt, erster in der S2 war ich sowieso.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.